[Achtung] Ist The Finiko Cashback seriös? Welche Alternativen gibt es?

Heute schauen wir uns an, warum Finiko nicht so seriös ist. Vorsicht, nicht investieren und erst das Video anschauen.

Video-Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=DWM5Kd9PuYg

The Finico verspricht sehr hohe Renditen und genau dort liegt der Knackpunkt, warum das System nicht langfristig funktionieren kann.

Das kannst auch du verstehen: Schaue dir einfach mal die Unternehmenskennzahlen der 30 größten Unternehmen in Deutschland an und schaue, welche Umsätze und Gewinne diese Unternehmen fahren. Bei ungefähr 30 Millionen Umsatz bleiben gerade mal 3 Millionen Euro an Gewinn. Weiterhin kann man sich die Frage stellen, was man selbst tun würde, wenn man Unternehmer einer Firma ist und von Anlegern Geld braucht. Welchen Zins wärst du bereit zu zahlen? Wärst du bereit, eine dreistellige Rendite im Jahr zu zahlen, wie es The Finiko tut? Natürlich nicht. Ein gestandenes Unternehmen kann es sich gar nicht leisten, so hohe Renditen abzuwerfen, die viel höher als die Konkurrenz es tut - sonst würde das Unternehmen ganz schnell vom Markt verschwinden. Bereits 8% Rendite im Jahr, wie es zum Beispiel bei Air Berlin der Fall war, ist hoch-riskant. Über Jahre eine Rendite von 20% hat beispielsweise einer der reichsten Menschen der Welt, Warren Buffet, dauerhaft realisiert. Aber auch er hat mal Minus gemacht und dafür in anderen Jahren mehr als 20%. Durchschnittlich hat er Renditen von 20% im Jahr erwirtschaftet. Wie sicher eine Rendite The Finiko Cashback von 100% im Jahr ist, kann sich jetzt sicher jeder selber ausmalen. HOCH-Riskant. So riskant, dass diese Unternehmen nicht langfristig auszahlen können.

Solche Renditen können nur durch ein Ponzi-System erreicht werden. Das sind Systeme, die alte Mitglieder von den Investments neuer Mitglieder finanziert werden. Das ist so, weil diese Systeme eine steigende Anzahl an einzahlenden Mitgliedern benötigen, um die Mitglieder, die bereits länger im System sind, auszahlen zu können. Diese Form des Marketings ist in Deutschland absolut illegal. Wie es in der Schweiz oder anderen Ländern aussieht, ist mir nicht bekannt. 

Wer tatsächlich ein passives Einkommen aufbauen möchte, kommt nicht drum herum, ein eigenes Geschäft mit echten Produkten aufzubauen oder echte, seriöse Produkte mit einem Network Marketing Unternehmen zu vertreiben. Wenn man in diesem Markt Geld verdienen will, dann kann ich auch nur raten, als erstes die richtige Einstellung anzutrainieren. Meine beste alternative zu Systemen, wie Finiko ist ganz klar: Der Verkauf von Digitalen Produkten. Das können Ebooks oder Videokurse sein, die Menschen in Bereichen helfen, in denen sie alleine nicht weiter kommen und Beratungsbedarf haben. Man kann aber auch ins Network Marketing gehen, sich eine Struktur von Vertriebspartnern aufbauen und so ein passives Einkommen aufbauen. Wichtig hier ist aber, dass man seriöse Networkmarketing Firma kommt und nicht an Unternehmen, wie Finiko, die nach einigen Monaten bis Jahren nicht mehr funktionieren.