Wie ich minimal frugal unter 30 zur Rente komme

Viele Menschen wollen minimal frugal (mit Frugalismus) in die finanzielle Freiheit gelangen und unter 40 in die Rente gehen. Die Frugalisten träumen von einem passiven Einkommen, durch das sie nicht mehr arbeiten müssen. In diesem Beitrag gehe ich darauf ein, wie ich unter 30 Minimal frugal in die finanzielle Freiheit durch unternehmerisches Denken reise.

Hier zum Online-Kurs gelangen, in dem ich alles aufzeige

Als erstes muss man sich klar machen, dass es viel zu lange dauert, durch Aktien ein minimal frugal Einkommen aufzubauen, außer man spart unglaublich viel von seinem Einkommen. Das kommt für mich auf jeden Fall nicht in Frage. Sparen ja, aber zehn oder 20 Jahre über 50% meines Einkommens zu sparen ist mir ein wenig übertrieben. Das muss doch auch einfacher gehen. Und ja, es geht einfacher, wenn man von dem Bereich des Investors in den unternehmerischen Bereich wechselt und überlegt, wie man Produkte und Dienstleistungen automatisiert verkaufen und ausliefern kann.

Doch welche Produkte könnten das sein? Meiner Meinung nach eignen sich Coachings und digitale Info-Produkte hervorragend dazu, ein wachsendes Minimal-Frugal Einkommen aufzubauen. Hierbei handelt es sich um Produkte, die nur einmal erstellt werden müssen und dann unzählig oft verkauft werden können. Am besten verkaufen sich digitale Produkte, die Probleme von Menschen in folgenden Bereichen lösen können: Geld verdienen/Geld sparen, Dating/Beziehungen, Fitness/Gesundheit und andere Anleitungen, die Problemlösungen für bestimmte Themen beinhalten. In diesen Bereichen kann man unzählige Nischen finden, wie zum Beispiel: Ex-Zurück gewinnen, Körperfett abnehmen oder Geld verdienen im Internet.

Nehmen wir an, dass wir als Frugalist Geld sparen und ein eigens digitales Produkt verkaufen. Nun ist unsere Aufgabe, zwei von diesem Produkt a 50€ pro Tag zu verkaufen und wir haben bereits ein Minimal Frugal Einkommen von 3000€ Brutto im Monat aufgebaut. Verkaufen wir 4 unserer Produkte pro Tag, dann sind wir bereits bei 6000€ pro Tag. Natürlich können wir die Produkte je nach Markt auch teurer anbieten oder wir bieten ein richtiges Coaching für 1000€ bis 5000€ an. Auf diese Weise baue ich mir persönlich ein wachsendes Einkommen auf und kann voraussichtlich bereits unter 30 in Rente gehen. 

Es gibt auch die Möglichkeit, fremde Produkte zu empfehlen. Bei digitalen Info-Produkten lässt sich diese Art es Affiliatemarketing gut über das Internet umsetzen. Man sucht sich einfach ein Produkt in einem Partnerprogramm (Stelle, wo man Affiliateprodukte, die man empfehlen kann findet) aus und fängt an, es zu bewerben. Bei digitalen Produkten sind die Provisionen sehr hoch und liegen nicht selten bei 50% pro Verkauf. Empfehlt man also jeden Tag zwei Produkte für 100 Euro, hat man sich bereits ein brutto minimal frugal Einkommen von 3000€ im Monat aufgebaut, was netto eine sehr hohe Rente sein kann.

Hier zum Online-Kurs gelangen, in dem ich alles aufzeige

Eine weitere unternehmerische Methode, ein minimal frugal Einkommen aufzubauen ist Network Marketing. Im Prinzip ist es wie Affiliate Marketing, nur, dass man sich eine Vertriebspartner-Struktur bis in viele Ebenen aufbauen kann und an jedem verkauften Produkt in der Struktur der Teampartner Provisionen mitverdient. In folgendem Beitrag erfährst du, was Network Marketing ist und wie man sich damit ein minimal frugal passiv Einkommen aufbauen kann. Bei Network Marketing ist es wichtig, sich einer seriösen Firma anzuschließen, und nicht auf Schnee Ball Systeme oder Ponzi-Systeme, wie Marketpeak oder Cannergrow rein zu fallen.


Hi. Mein Name ist Sascha und ich verdiene mein Geld automatisch über das Internet. In Verbindung mit Network-Marketing nenne ich diese Form des Geld-Verdienens "Renten-System", weil ich dafür nur ein paar Stunden pro Woche von zu Hause arbeiten muss. Falls dir dieser Blog gefällt, teile ihn mit deinen Freunden/deiner Familie melde dich jetzt hier an. Wenn du meine Arbeit unterstützen willst, teile den Link dieser Webseite am besten überall im Internet. Warum das wichtig ist und wie auch du davon profitieren kannst, zeige ich dir in meinen Online-Kursen!

Weitere Blogbeiträge: